AH Ü32 - Finalrunde noch nicht sicher

Gestern fand der Großteil der Vorrunde in ‪Ratzeburg statt‬. Das erstes Spiel gegen den FT Dützen endete 1:1. Torschütze für die TSG war Julian Rosengarten. Im zweiten Spiel gegen TSV Krähenwinkel-Kaltenweide folgte eine 1:2 Niederlage für die TSG. Torschütze unserer AH war Thomas Lieb. Das drittes Spiel gegen TuS Germania Schnelsen konnte mit 2:0 gewonnen werden. Unsere Torschützen waren Mario Feuchter und Christoph "Sorsch" Merz. Heute um zehn Uhr geht's weiter mit dem letzten Gruppenspiel gegen Eberswalde. Hier muss ein Sieg her, um in die Finalrune zu kommen. Die Truppe ist jedenfalls hoch motiviert!

Forza TSG!

AH Ü32 bei Inoffizieller Deutschen Meisterschaft

Die Ü32-Mannschaft der TSG 1899 Hofherrnweiler-Unterrombach reist am Wochenende zum 11. Deutschen Altherren Supercup nach Ratzeburg in Schleswig-Holstein. Auf die Mannschaft von Joachim Paluch und Mario Katinic warten hier Gegner wie der FT Dützen (Westfalen), der TuS Germania Schnelsen (Hamburg), der FV Preussen Eberswalde (Brandenburg) und der TSV Krähenwinkel-Kaltenweide (Niedersachsen).

 

 

Der Deutsche Altherren-Supercup Ü32 ist die inoffizielle Deutsche Altherrenmeisterschaft der Ü32-Fußballer mit den besten Mannschaften aus allen Bundesländern. Das Turnier wird seit 2006 jährlich bei wechselnden Vereinen ausgerichtet. Die Vorbereitungen auf das Turnier verliefen für die TSG sehr gut. In der Bezirksrunde konnte die TSG alle Spiele für sich entscheiden. Zuletzt besiegte die Paluch-Elf den TSV Großdeinbach mit 4:0. Die Generalprobe war erfolgreich. Nun gilt es diese Form mit nach Ratzeburg zu nehmen, um dort an die Erfolge der letzten Jahre anknüpfen zu können. 2014 belegte die TSG einen sagenhaften vierten Platz. In Öythen/Achim überstand die TSG die Vorrunde ohne Niederlage. Erst im Elfmeterschießen war am Ende Schluss und man wurde 13. „Das gesamte Jahr freuen wir uns auf dieses Turnier. Es ist einfach ein tolles Gefühl sich gegen die besten Teams in Deutschland zu messen. Letztes Jahr sind wir unglücklich ausgeschieden. Ich hoffe, dass wir dieses Jahr nochmals einen drauf legen können. Die Vorbereitungen haben gezeigt, dass wir uns wieder gefunden haben und alle heiß auf das Turnier sind“, sagt Markus Bezler vor dem Turnier. Die Gruppe der TSG 1899 ist alles andere als einfach. Vor allem gegen den TSV Krähenwinkel-Kaltenweide aus der Nähe von Hannover hat die Elf aus der Weststadt noch eine Rechnung offen. Im letzten  Jahr scheiterte die TSG im Elfmeterschießen gegen den TSV. „Wir brauchen mehr Glück vom Punkt. Beide Jahre haben uns hier die Nerven gefehlt. Ich hoffe, dass wir daraus gelernt haben und abgezockter auftreten“, so Joachim Paluch, Trainer der TSG.

Ex Profi Mischa Welm kommt

Willkommen bei der TSG - Mischa Welm

Unser Funktions- und Trainerteam bekommt Zuwachs.
Mit Mischa Welm hat sich ein Wunschkandidat für uns entschieden. Mischa bringt aufgrund seiner sportlichen Laufband viel Erfahrung mit an den Sauerbach und wird auch im Trainerteam mit eingebunden werden. Damit wird es uns möglich sein, mehr Zeit in die eigene Jugend zu investieren und unsere Spieler in weiteren Bereichen zu verbessern.

Forza TSG!

Jeton Avduli ist zurück

Willkommen zurück in deiner Heimat - Jeton Avduli

Zurück an den Sauerbach wechselt unser ehemaliger Jugendspieler Jeton Avduli. In der Saison 2014/15 schloss er sich dem SV Ebnat an, wo er ein fester Bestandteil der Meistermannschaft wurde. Aber der Kontakt zur TSG blieb immer bestehen und so sind wir froh dich wieder im Trikot der TSG wirbeln zu sehen.

Forza TSG!

Jochen Baß bei der TSG

Fest steht auch der Wechsel von Jochen Baß von der Normannia Gmünd. Der 22 jährige wurde beim FC Heidenheim ausgebildet bevor er vom FCH II 2014 nach Gmünd wechselte. Damit passt Jochen ideal in unser Konzept und wird durch seine höherklassige Erfahrung unser Spiel weiter voranbringen.

Forza TSG!

Wilkommen "Jo" Rief

Wir basteln eifrig weiter an unserem Kader für die neue Spielzeit. Dabei können wir heute einen Neuzugang präsentieren: Mit Verteidiger Johannes "Jo" Rief stößt vom SC Geislingen ein absoluter Wunschspieler zu uns und soll dabei helfen, die ambitionierten Ziele des Vereins zu erreichen.

Forza TSG!

Nach der Saison ist vor der Saison!

Mit einem 2:1-Heimsieg gegen den TSV Weilheim im VR-BANK Sportpark beendete die TSG 1899 Hofherrnweiler-Unterrombach die Landesliga-Saison 2015/16. Am Ende belegte die Mannschaft von Stefan Schill und Christoph Merz mit 41 Punkten, 49:42-Tore einen zufriedenstellenden neunten Platz.

 

Gerne erinnert man sich in der Weststadt an das entscheidende Relegationsspiel zur Landesliga gegen den 1. FC Frickenhausen auf dem Sportgelände in Bad Boll zurück. Nach dem Sieg gegen den FCF brachen alle Dämme. Die roten Feierbiester machten die Nacht zum Tage. Der ganze Verein war stolz auf seine Mannschaft. Diese Euphorie konnte die Elf von Stefan Schill in die abgelaufene Saison übertragen und sorgte zu Beginn für reichlich Wirbel. Nach dem Jahreswechsel kehrte dann der Alltag am Sauerbach ein. Die TSG 1899 kam schlecht aus der Winterpause. Gegen Ende der Saison geriet man nochmals in den Abstiegsstrudel. Im entscheidenden Spiel gegen den TSGV Waldstetten behielt die TSG jedoch die Oberhand und sicherte sich einen Spieltag vor Ende der Runde den Klassenerhalt. Im Spiel gegen den TSV Weilheim verabschiedeten sich die Jungs um Kapitän Atilla Acioglu mit einem Sieg von ihren Fans und belegten am Ende einen beachtlichen neunten Platz. Bereits vor dem Duell wurden mit Walter Duschek, Hannes Balle, Christoph Merz und Tobias Däffner vier Spieler verabschiedet. Zuletzt wurde bekannt, dass auch Atilla Acioglu und Marc Philipp Werner den Verein verlassen werden. „Es ist sehr schade, dass uns nach dem ersten Jahr in der Landesliga sechs Spieler verlassen werden. An dieser Stelle möchte ich mich bei allen für die Zusammenarbeit bedanken und wünsche ihnen in ihrer weiteren Karriere alles Gute. Die Türe der TSG wird auch in Zukunft für alle Spieler offen stehen. Man sieht sich im Leben immer zwei Mal“, so der sportliche Leiter Patrick Schiehlen. Die Verantwortlichen der TSG 1899 stecken aber bereits seit längerem mitten in den Planungen für die neue Saison. Mit Johannes Rief (SC Geislingen) und Jochen Baß (1. FC Normannia Gmünd) konnte die TSG zwei Defensivspieler verpflichten, die bereits höherklassig Erfahrungen sammeln konnten. Jeton Avduli wird nach zwei Jahren beim SV Ebnat wieder in die Weststadt zurückkehren und die TSG im Bereich Mittelfeld-Abwehr verstärken. Weiter werden mit Niklas Schwarzer und Khaled Omeirat zwei Spieler aus der äußerst erfolgreichen Nachwuchsabteilung der TSG zum Kader der ersten Mannschaft gehören. „Bisher sind wir mit den neuen Spielern sehr zufrieden. Wir konnten die Abgänge kompensieren und sind stolz, dass wir mit Niklas und Khaled zwei Jungs aus unserer U19 integrieren konnten“, sagt Patrick Schiehlen. „Wir befinden uns mit weiteren Spielern in Gesprächen und sind hier bereits sehr weit. Ich hoffe, dass wir hier in den nächsten Tagen weiteren Erfolge vermelden können“, so der sportliche Leiter der TSG 1899 weiter. Bereits am 6. Juli 2016 bitten Stefan Schill und sein Co-Trainer Christoph Merz ihre Mannschaft wieder zum Auftakt in den VR-BANK Sportpark. Wer letztendlich mit dabei sein wird, das werden die nächsten Tage und Wochen zeigen.

<< Neues Textfeld >>

Präsentiert folgende Partien

1. Mannschaft

Landesliga Staffel 2

Tag, XX, XX 2016

TSG 1899

vs

Gegner

Anpfiff: XX:XX Uhr

VR-Bank Sportpark

2. Mannschaft

Kreisliga A 1

Tag, XX. XX 2016

TSG 1899 II

vs

Gegner

Anpfiff: XX:XX Uhr

VR-Bank Sportpark

Medienpartner

Partner & Sponsoren

kicker online: Fußball News

Bierhoffs Golden Goal von Wembley wird 20 (Thu, 30 Jun 2016)
Am 30. Juni 1996 trat die deutsche Nationalmannschaft im Finale der EM in England gegen Tschechien an. Es wurde ein historischer Abend - nicht nur aufgrund des dritten EM-Titels für Deutschland. Denn Oliver Bierhoff erzielte mit dem 2:1 nach Verlängerung in der 95. Minute, der das Spiel vorzeitig beendete, den einzigen mit einem Golden Goal erzielten Treffer bei einem großen Turnier. Das Tor in Bildern...
>> Mehr lesen

Verdienstmedaille für irische und nordirische Fans (Wed, 29 Jun 2016)
Die Nationalmannschaften aus Irland und Nordirland sind beide im Achtelfinale ausgeschieden und werden sich damit bei der Europameisterschaft keine Medaille abholen. Doch das taten nun die Fans beider Nationen, die für ihren vorbildlichen Sportsgeist mit der Verdienstmedaille der Stadt Paris ausgezeichnet wurden.
>> Mehr lesen

Santos: Sanches? "Wenn er uns helfen kann" (Wed, 29 Jun 2016)
Fernando Santos hat bei einer EM schon einmal gegen Polen gespielt. Damals, 2012, als er Trainer von Griechenland war, ging es 1:1 aus. Das wird diesmal anders sein, schließlich ist es kein Gruppenspiel wie vor vier Jahren, sondern das Viertelfinale (21 Uhr, LIVE! bei kicker.de). Der portugiesische Coach erwartet ein 50:50-Duell. "Es gibt keinen Favoriten", sagt der 61-Jährige.
>> Mehr lesen

Das Wetter Aalen

Kontakt:

TSG Hofherrnweiler-Unterrombach 1899 e.V.
Bohnenstraessle 20 
73434 Aalen-Hofherrnweiler

Telefon: +49 7361 41105

E-Mail: info@tsg-hofherrnweiler-fussball.de

 

Können wir etwas für Sie tun? Dann nehmen Sie Kontakt auf!

Besucherzähler

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© TSG Hofherrnweiler-Unterrombach 1899 e.V.

Diese Homepage wurde mit 1&1 Do-It-Yourself Homepage erstellt.